WO BIN ICH?

Sparte Trampolin mit hohem Zulauf

Bei der Sparte Trampolin handelt es sich um eine nicht enden wollende Erfolgsgeschichte. Zumindest was die Trainingsbeteiligung angeht, steht die Spartenleitung bisweilen vor unlösbaren Problemen. So viele junge Sportler wollen auf das Trampolin, um dort zu turnen. Nachdem mit André Winter ein zweiter Trainer gefunden werden konnte, der Gerd Ruhland eine Menge Arbeit abnehmen kann, bleibt immer noch das Problem, dass mit weit über zwanzig Mädchen und Jungen ein vernünftiger Trainingsablauf organisiert werden muss. Es können eben nur ein oder zwei Turner gleichzeitig auf`s Gerät, sonst ist die Verletzungsgefahr einfach zu groß. Um die Wartezeiten zu verkürzen und die Zeit nicht lang werden zu lassen, haben die Trainer schon auf alternative Sportgeräte zurückgegriffen.

Kooperation mit der Turnabteilung

Selbst mit der Kinderturnabteilung von Alexandra Hämmerling, die parallel stattfindet, wurden schon „Kooperationsverträge" verabredet, um den Kindern und Jugendlichen einen kurzweiligen Sportnachmittag anbieten zu können. In der Praxis sieht das dann so aus, dass zum Beispiel von 20 Trampolin-Turnern sieben oder acht Kids für eine halbe Stunde beim Kinderturnen mitmachen und so für diese Zeit Platz auf dem Trampolin schaffen. Für die Trampolin-Abteilung liegt der Vorteil auf der Hand, aber auch die Kids haben etwas davon. Sie können auf diese Weise in eine weitere Abteilung hineinschnuppern, neue Methoden und Sportkameraden/-innen kennen lernen und natürlich fallen die elendich langen Wartezeiten beim Trampolin weg.

Gleich wie es ist, allen Beteiligten, Trainern und Sportlern macht das Trampolin und auch die Ausweichsportarten sehr viel Spaß und sie sind mit großer Begeisterung bei der Sache. Neue Leute sind bei uns natürlich immer jederzeit gern willkommen!

Gerd und André

 

pic_13.jpg

IMPRESSUM / DATENSCHUTZ